Traumatherapie

Gunter Böhmer

Die Traumatherapie ist eine noch sehr junge Therapieform. Als man erkannte, dass bei manchen Depressionen und psychischen Krankheiten nicht auf herkömmlichen (meist medikamentösen) Wegen eine Linderung oder Heilung erzielt werden konnte, sah man sich der Tatsache gegenübergstellt, dass diese "Zustände" dann wohl nicht die sind, die man glaubt vor sich zu haben. Beim näheren Forschen wurde aber offensichtlich, dass all solche Patienten traumatische Erlebnisse in ihrem Leben erlitten hatten. Man gab dieser Art von Symptomen den Namen Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS). Die Psychiatrie stand diesem machtlos gegenüber, da es keine Therapieform für dieses Krankheitsbild gab.

Durch traumatische Erlebnisse können sich Störungen in der Seele bilden, die zwar so aussehen als seien sie Depressionen, Autoaggressionen, Sucht, Narzismus, Borderlinestörung, Schizophrenie etc., sie aber eben nur Ausprägungen sind und nicht die Ursache. So gesehen müsste eigentlich das ganze Wissen der Psychiatrie auf den Kopf gestellt werden, denn es könnte doch sein, dass viele sogenannte Diagnosen einfach falsch sind, wenn keine Heilungserfolge abzusehen sind. Das hieße, dass massenweise Menschen völlig falsch behandelt werden und die Spirale des Leides immer mehr anwächst.

Ein Trauma kann alle uns bekannten körperlichen und seelischen Störungen zur Folge haben, die sich dann, wenn nicht erkannt oder therapiert bis hin zu Psychosen oder tödlichen Krankheiten entwickeln können. 

In der Traumatherapie wird der Patient in einer sanften Weise an das erlebte Trauma heran gebracht, um so dieses auch verarbeiten zu können. Oft weiß man selbst nicht, dass sein Krankheitsbild durch ein Trauma hervorgerufen wird, und wenn trotz aller Versuche eine Heilung nicht vonstatten gehen konnte, wäre es angebracht, zumindest einmal einen Traumatherapeuten aufzusuchen.

Die Psychiatrie hat erkannt, dass eine Heilungschance vor allem dann gewährleistet ist, wenn früh mit der Begleitung eines Traumatisierten begonnen wird. Aus diesem Grunde werden bei Unfällen, Katastrophen, Opfern von Gewalttätgkeiten Psychologen so früh wie möglich eingesetzt, um bei der Verarbeitung des Geschehenen prophilaktisch mitzuhelfen, damit eine mögliche Traumatisierung verhindert werden kann.

Folgende Projekte unterstützen seelenheilen.de

Auszeiten - erlebnispädagogische Reiseprojekte | Sonnensturm 2012 Gefahr für Technik und Mensch | Pflanzen in Deutschland | Allgäu Urlaub Freizeit Restaurant wandern Sport | TVöD Gehaltsrechner online Entgeltstufe ver.di | Warnung Finanzkrise Klima Wetter | Singletreff Partnersuche Seitensprung | Effizienz Leuchtkörper LED Stromverbrauch | Effizienz Stromverbrauch Toprunner Sparen | Diskurs Demokratie Radionik Wissen | Schuppenflechte Allergie Autoimmunerkrankung Forum | Deutschland Vorwahl Postleitzahl KFZ Nummernschild | Neoliberalismus Wirtschaftskrise Turbokapitalismus Konsumverzicht

 

 

 

 

 


Heiler:

Channeling / Telefonische Beratung 08346 / 921854