Heilpflanzenkunde

Die Heilung durch Kräuter und Pflanzen darf wohl mit Recht als die älteste medikative Anwendung angesehen werden. Schon in der Steinzeit wussten die Menschen, welche Pflanzen bei welchen Krankheiten wirkten, und dies wahrscheinlich besser als wir es heute tun. Selbst Tiere wissen instintiv, welche Pflanzen sie bei welchen Beschwerden fressen müssen (das ist aus der Verhaltungsforschung gründlich belegt worden), und auch wir Menschen haben bei bestimmten "Krankheiten" oft einen Appetit auf bespielsweise Gemüsearten oder Tees, dem man auch Folge leisten sollte.

Es bietet sich heutzutage immer noch an, lieber die Pflanze in Form von Tees, Wickeln und Salbe einzunehmen oder aufzutragen, als chemisch hergestellte Medikamente zu benutzen. Sie wirken intensiver. Am besten ist einfach immer noch der eigene Kräutergarten. Tipps zu Anbau und Verwendung gibt es in der Litaratur genügend, und jede ältere Frau kann mit großem Fachwissen aufwarten, man muss sie nur fragen. Wer sich einen solchen nicht leisten kann (Garten- und Platzmangel, wenig Zeit etc.), kann auf vielen Märkten, aber sicher auch in der Apotheke die Heilpflanze erhalten, die seine Beschwerden lindert oder gar eine Krankheit heilt.

Folgende Projekte unterstützen seelenheilen.de

Auszeiten - erlebnispädagogische Reiseprojekte | Sonnensturm 2012 Gefahr für Technik und Mensch | Pflanzen in Deutschland | Allgäu Urlaub Freizeit Restaurant wandern Sport | TVöD Gehaltsrechner online Entgeltstufe ver.di | Warnung Finanzkrise Klima Wetter | Singletreff Partnersuche Seitensprung | Effizienz Leuchtkörper LED Stromverbrauch | Effizienz Stromverbrauch Toprunner Sparen | Diskurs Demokratie Radionik Wissen | Schuppenflechte Allergie Autoimmunerkrankung Forum | Deutschland Vorwahl Postleitzahl KFZ Nummernschild | Neoliberalismus Wirtschaftskrise Turbokapitalismus Konsumverzicht

 

 

 

 

 


Heiler:

Channeling / Telefonische Beratung 08346 / 921854